Best viewed with Mozilla Firefox!
 
StartseiteFAQAnmeldenLoginImpressum

Teilen | 
 

 Premiere - Wieder an Karl May vorbei?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mi Jul 09, 2008 9:51 am

Hallo!

Nachfolgend ein Zeitungsbericht über die Dasinger Premiere. Ich vermute mal das die inszenierung wieder "hochgejubelt" wird. Sollte die Inszenierung tatächlich vom Inhalt her so sein wie im Zeitungsbericht geschrieben, dann muß man den Kopf schütteln. Ein Stamp würde für so ein Buch komplett zerrissen werden.

Zitat :
Beste Unterhaltung ganz im Sinne von Karl May
Von Peter Stöbich

Dasing Eine überzeugende Ensemble-Leistung bot das Team der Süddeutschen Karl May-Festspiele zum Auftakt der vierten Spielsaison. Die Neuinszenierung "Im Tal des Todes" hat alles, was das Publikum von einem KDas Premierenpublikum in der Western-City Dasing belohnte am Wochenende die Arbeit von Regisseur Peter Görlach und Intendanten Fred Rai mit begeistertem Beifall.

Schon die erste der insgesamt 18 Szenen wartet mit einer Überraschung auf: Statt im Wilden Westen findet sich der Zuschauer auf einem orientalischen Sklavenmarkt im Jahr 1867 wieder. Die bezaubernde Cora Schön bietet als Lisa Adlerhorst mit ihrem Bauchtanz ebenso einen Augenschmaus wie die Kostüme aus der Werkstatt von Christine Gruber, die in der Rolle als skrupellose Miranda erneut ihr beachtliches Schauspieltalent unter Beweis stellt.

Sie und Senator Walker (Fred Rai elegant mit Umhang und Zylinder) sind hinter dem vermeintlichen Schatz im "Tal des Todes" her, erleben am Ziel ihrer Wünsche aber eine herbe Enttäuschung: Sie finden nämlich nicht das erhoffte Gold, sondern die einzige Wasserquelle in der Wüste. Während Walker die Gier mit seinem Leben bezahlen muss, vollzieht der zunächst ebenfalls grimmig-böse Marikopa-Häuptling Hehata-Schanteh (Peter Görlach) eine spirituelle Wandlung und wird schließlich sogar zum Freund Winnetous (Publikumsliebling Matthias M.).

Als Darsteller, Regisseur, Textbuch-Autor und Trickreiter trägt Görlach wesentlich zum Erfolg des neuen Stücks bei, in das er immer wieder philosophische Erkenntnisse einfließen lässt. Sehr eindrucksvoll in Szene gesetzt ist der mit brennenden Fackeln ausgetragene Kampf Winnetous gegen Hehata-Schanteh und Latanka (Marco Mayer).

Für einen wirkungsvollen Kontrast sorgt zudem das schlagkräftige Gespann Sam Hawkens und Lord Lindsay mit seinen humorvollen Auftritten. In der Rolle des kauzigen Westmanns ist in Dasing erstmals Alexander Korda zu sehen, während Stefan Mayr wie schon im Vorjahr schräg und schrill mit Bartbinde und Schottenröckchen in der Prärie unterwegs ist. Neu im Festspiel-Team sind die Kinder Nancy (Zoe Howard) und "Kleiner Wolf" Petaga (Patrick Baindl-Fröbe), deren natürliche Frische noch einiges erwarten lässt.

Reitkünstler Rai darf in dieser Spielsaison wieder seine Lebensgefährtin Tessa Bauer lieben, die als Urwaldtaube Paloma Nakana aber nichts von ihm wissen will. Als Old Firehand, der an Winnetous Seite die verschollene Familie Adlerhorst sucht, ist Horst Janson bei drohender Gefahr zwar immer rechtzeitig zur Stelle, hat aber im "Tal des Todes" eine vergleichsweise bescheidene Rolle. In Doppelrollen sind Petra Laschner, Hanns Otter und Hans Strebl zu sehen.

Vor und hinter den Kulissen sind samt Pferdebetreuern und Technikern fast hundert Leute mit am Werke. Sie sorgen mit dafür, dass noch bis 21. September dreimal an jedem Wochenende beste Unterhaltung im Sinne Karl Mays geboten wird. So hat Görlach weniger eine knallige Action-Aufführung inszeniert als vielmehr ein Märchen für Jung und Alt, in dem die Bösen bestraft und die Guten am Ende belohnt werden. So darf zum Happy End sogar der tot geglaubte Martin Adler etwas unmotiviert wieder aufstehen und seine geliebte Urwaldtaube in die Arme schließen. Aber wie sagt Old Firehand nach zwei spannenden Stunden in der Freilichtarena: "Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir mit unseren Sinnen nicht begreifen können."arl May-Stück erwarten darf: Humor und Spannung, tolle Kostüme und effektvolle Musik.
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mi Jul 09, 2008 9:53 am

Zitat :
vollzieht der zunächst ebenfalls grimmig-böse Marikopa-Häuptling Hehata-Schanteh (Peter Görlach) eine spirituelle Wandlung und wird schließlich sogar zum Freund Winnetous (Publikumsliebling Matthias M.).

Eine spirituelle Wandlung.....Das ist groß!!! afro
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mi Jul 09, 2008 12:51 pm

Wenn ich diesen Artikel lese und dann mir noch Bilder von der Premiere anschaue, dann ist das Stück doch von Karl May gar nicht so weit entfernt.

Ich bin jetzt nicht gerade das, was man einen Karl-May-Kenner nennt, aber das Karl May und seine beiden Ehefrauen Emma May (1856-1917) und Klara May (1864-1944) Spiritismus betrieben, davon habe ich allerdings auch schon gelesen.

Kann es sein, dass May in seinem Werk nicht doch den Spiritismus hat einfliessen lassen und sich Fred Rai - die Seele des Unternehmens - das in seinem Stück - wenn auch nicht werkgetreu - übernommen hat?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MarcoH
Sheriff
Sheriff


Anzahl der Beiträge : 273
Alter : 27
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 12:35 pm

einige Bilder zur Premierenvorstellung am 6.7. sind nun

HIER

online.

ein Bericht wird noch folgen(bein meinem Stress im Moment, kann des aber noch dauern)

gruß
Marco
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.festspielwelt.de
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 1:02 pm

Zitat :
Kann es sein, dass May in seinem Werk nicht doch den Spiritismus hat einfliessen lassen und sich Fred Rai - die Seele des Unternehmens - das in seinem Stück - wenn auch nicht werkgetreu - übernommen hat?

lol! lol! lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 1:10 pm

Ob nun werkgetreu oder nicht - das nicht wirklich wichtig - Hauptsache der Geist und die Intentionen des Phantasten aus Sachen kommen gut rüber.

Eines ist aber sicher, die Leute von der Bühne in Dasing entwickeln sehr viel Liebe zum Detail.

@ HGS
Du solltest dich einmal ernsthaft mit dem Spiritismus in Mays Werken auseinandersetzen. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 1:17 pm

Sorry, liebe zum Detail in den Kostümen reicht aber nicht um diese festspiele hochzujubeln! Das was dort geboten wird hat mit May doch wenig zu tun. Klar, die Fannähe & Kostüme mögen dazu hinreissen das man diese Spiele mag, aber reicht das? Ich könnte Dir mal eine DVD ausleihen. Dann kannst Du Dir das anschauen. Für mich reicht das nicht aus. 2005 sind die Spiele furios gestartet, 2006 & 07 grenzen an einer Katastrophe. Da reichte es teilweise nicht einmal darstellerisch. Ich finde dieses allerdings sehr schade. Im ernst: Segeberg und Elspe werden bei weniger guten Büchern zerissen - Dasing aber hochgejubelt. Paßt das? Das letzte Jahr war klasse. Firehand und Ribanna sind sich quasi nicht begegnet....Großes Kino....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 5:50 pm

Hallo Heinz-Gerd,

da ich dich ja als einen hervorragenden Kenner der karl-May-Spielstätten in Österreich und Deutschland kenne, würde mich interessieren, welche Bühne am besten Karl May umsetzt bzw. deinen Vorstellungen am nächsten kommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marco
Tramp
Tramp
avatar

Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 37
Ort : Eschweiler
Anmeldedatum : 19.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 6:36 pm

Segeberger schrieb:
...welche Bühne am besten Karl May umsetzt bzw. deinen Vorstellungen am nächsten kommt.

Also ich würde da sagen Rathen!!!

mfg Marco
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 8:50 pm

Segeberger schrieb:
Hallo Heinz-Gerd,

da ich dich ja als einen hervorragenden Kenner der karl-May-Spielstätten in Österreich und Deutschland kenne, würde mich interessieren, welche Bühne am besten Karl May umsetzt bzw. deinen Vorstellungen am nächsten kommt.

Zuviel der Ehre....Also Rathen steht weit oben, ich vermisse dort aber erstklassige Schauspieler. Ich denke eine Kombi aus Rathen und Segeberg mit einem Hauch Elspe wäre ideal und absolut REALISTISCH!!!

LG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Marco
Tramp
Tramp
avatar

Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 37
Ort : Eschweiler
Anmeldedatum : 19.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mo Jul 14, 2008 9:09 pm

HGS schrieb:
eine Kombi aus Rathen und Segeberg mit einem Hauch Elspe ......

Von wem hast du das denn schon einmal gehört!!?? Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack
Greenhorn
Greenhorn


Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Do Aug 14, 2008 10:42 pm

HGS schrieb:
2005 sind die Spiele furios gestartet, 2006 & 07 grenzen an einer Katastrophe.

Könnte vielleicht daran liegen, das der erfolgreiche Regisseur und Drehbuchautor von 2005 ab 2006 nicht mehr da war. Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Do Aug 14, 2008 10:49 pm

Wie laufen die Spiele 2008?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 12:06 am

Jack schrieb:
HGS schrieb:
2005 sind die Spiele furios gestartet, 2006 & 07 grenzen an einer Katastrophe.

Könnte vielleicht daran liegen, das der erfolgreiche Regisseur und Drehbuchautor von 2005 ab 2006 nicht mehr da war. Rolling Eyes

Hallo Jack & Happy Welcome!

Ich gebe Dir, wenn auch aus der Distanz, absolut recht das man mit Michael Thomas einen guten Mann hatte. Die "Beförderung" Görlachs konnte nicht gut enden. Görlach kam zwar mit der Erfahrung der Österreichischen Karl May Spiele nach Augsburg und ist gewiss mit Leidenschaft dabei, aber das alleine genügt nicht. Ich finde es sehr schade das man qualitativ nachgelassen hat! Wie empfindest Du denn die Spiele?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Jack
Greenhorn
Greenhorn


Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 8:24 pm

Also ich muss sagen, das mir das Stück 2005 bisher am Besten gefallen hat. Hatte für mich noch am meisten "Inhalt", sprich was mystisches und es wurde hat viel indianische Anschauung vermittelt. Ich persönlich mag sowas, das felht mir bei anderen Bühnen, insbesondere Elspe, oft. Ich habe es auch sehr bedauert, das sie sich von Michael Thomas getrennt haben. "Winnetou II" letztens Jahr fand ich auch ganz nett, aber die anderen beiden Stücke haben mich bisher auch nicht soooo umgehauen. Ich kann noch nicht mal genau sagen warum, aber es ist so. Fehlende May-Nähe ist es jedenfalls nicht, da bin ich von Elspe her "abgehärtet". Wink Very Happy Das sie in Dasing qualitativ nachgelassen haben. würde ich insgesamt nicht so sehen, sicher sind einige Leute dabei, denen das Schauspieltalent nicht in die Wiege gelegt wurde, aber es sind halt viele Laien, die dafür aber mit um so mehr Begeisterung dabei sind. Und was die Kämpfe angeht, sind sie echt gut geworden.
Was ich aber an Dasing halt unheimlich mag, ist das es eben noch eine kleine Bühne ist. Alles trifft sich irgendwie vor der Aufführung in der Westernstadt, Schauspieler genau wie Publikum. Alles ist e "familiär" und durch den kleinen Zuschauerraum hat man fast das Gefühl auf der Bühne zu sitzen, fühlt sich halt mittendrin im Geschehen. Deswegen fahr ich auch zweimal im Jahr den weiten Weg da runter.

Ich denke dieses familiäre macht da auch für die übrigen Besucher viel aus, es sind ja auch viel Familien mit Kindern, denen geht es um gute Unterhaltung und weniger um Karl May. Wenn ich so bedenke, wie sich die Zuschauerzahlen in den letzten Jahren entwickelt haben, wird es ja gut angenommen. Und das sieht mir nicht nur nach Zahlen auf dem Papier aus, auch ich habe bei jedem Besuch den Eindruck, es werden mehr Leute und die Vorstellungen sind immer öfter ausverkauft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MalteG
Major
Major
avatar

Anzahl der Beiträge : 560
Alter : 25
Ort : Rendswühren
Anmeldedatum : 02.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 9:17 pm

Wie sehen die Besucherzahlen 2005-2007 denn aus?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.karl-may-spiele-bad-segeberg.de.tl
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 9:23 pm

Frage doch mal in Dasing nach, Malte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MalteG
Major
Major
avatar

Anzahl der Beiträge : 560
Alter : 25
Ort : Rendswühren
Anmeldedatum : 02.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 9:34 pm

Ja vielleicht weiß es Jack ja klingt in seinem Bericht ja so aber ich werde wohl mal nachfragen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.karl-may-spiele-bad-segeberg.de.tl
Jack
Greenhorn
Greenhorn


Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 10:29 pm

Ne, sorry, genaue Besucherzahlen kenne ich auch nicht. Das die Zahlen laut der Bühne in Dasing angeblich steigen, hab ich auch nur aus Zeitungsberichten und so. Nur in 2005 waren die Tribünen halt manchmal nur halb voll, wenn ich da war und nun müssen sie oft genug noch Stühle und Bänke rein stellen und trotzdem noch Leute nach Hause schicken, weil nix mehr geht. Daher gehe ich mal davon aus, das die Besucherzahlen tatsächlich steigen. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 10:39 pm

Ob nun an Karl May vorbei oder nicht, die Kostüme in Dasing sind absolute Spitze. Herzerfrischend bunt. So sollen Karl-May-Spiele sein. bounce

Wie trist, grau und phantasielos dagegen die Kostüme der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg. Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack
Greenhorn
Greenhorn


Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 10:46 pm

Ja, die Kostüme sind echt klasse. Da merkt man, das sich viele der Darsteller selber intensiv mit der Materie beschäftigen, denn viele bringen auch ihre eigenen Outfits mit, die sie auch selbst gefertigt haben. Gerade bei den Indianern mit den vielen Perlenstickereien finde ich das sehr beeindruckend. Ich hätte die Geduld für diese Stickarbeit nicht!
Und die Karl May Nähe ist mir auch nicht soooo wichtig. Da halten sich Elspe und Segeberg auch nicht so dran. Die anderen Bühnen kann ich da nicht beurteilen, die kenne ich nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Segeberger
Marshall
Marshall


Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 10:51 pm

Aber die Kostümschneiderin in Dasing soll aber auch ein sehr glückliches Händchen haben.

Allerdings - früher konnten sich in Bad Segeberg die Kostüme auch sehen lassen. Was hätte man z.B. 2008 aus dem Kostüm für Ribanna machen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack
Greenhorn
Greenhorn


Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 14.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Fr Aug 15, 2008 10:55 pm

Stimmt, zumindest eine von den beiden kenne ich schon lange, und die ist mit viel Liebe zum Detail bei der Sache. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elke



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 25.08.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mi Sep 24, 2008 3:43 pm

Hallo, ihr Lieben!

habe die Entwicklung Dasings von Anfang an verfolgt und kann Euch leider nicht beistimmen. Dass der "Mann mit den goldenenen Haaren", durch den in Winnetou 1 mindestens 20mal "Wakantanka" zitiert wurde, Dasing verlassen hat, ist beileibe kein Verlust! Spiritualismus in allen Ehren, aber was zuviel ist, ist zuviel! Immerhin hat Goerlach da stark zurueckgeschraubt, und selbst das wenige, das sie in den letzten Jahren in der Richtung gebracht hatten, war mir noch zuviel. Hat auch mit May nichts zu tun.
Was Dasing auszeichnet, wurde ja schon erwaehnt. Kleine Buehne, man ist sozusagen mitten im Geschehen und trifft saemtliche Schauspieler nach der Vorstellung noch mal im Saloon. Wobei auch ein persoenliches Gespraech durchaus moeglich ist. Gut, es sind viele Laien mit dabei, nicht jedem wurde schauspielerisches Talent in die Wiege gelegt, das ist klar. Die Kaempfe der Hauptdarsteller sind erstklassig, die der Laien weniger, aber darueber kann ich hinweg sehen. Die fehlende Karl May Naehe kritisiere ich staendig, aber nicht nur in Dasing, da sieht es auf den meisten Buehnen uebel aus. Warum eigentlich? Rathen und Moerschied sind da noch am Besten, dafuer fehlt es dort an anderen Dingen. Jede Karl May Buehne hat eben ihren eigenen Reiz und ist meiner Meinung nach einen Besuch wert, nicht nur die "grossen". Karl May lebt, auch wenn er noch so sehr verfremdet wird, und welcher Autor kann das sonst von sich behaupten?

Elke aus Texas

P.S. Wen es interessiert, kann meinen Beitrag zu Dasing im Blog von Karl May & Co. lesen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
HGS
Sheriff
Sheriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 244
Alter : 37
Ort : Oldenburg
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   Mi Sep 24, 2008 11:41 pm

Hallo Elke!

Schön Dich hier im Forum zu lesen. Ich habe Deinen Beitrag bei Karl May & Co mit großem Interesse verfolgt. Auch den jetzt im Forum verfassten. Deine Eindrücke von Dasing in Ehren, abe ich halte die Ausrichtung für katastrophal. Mit dieser Bühne sollte man sich ein gewisses "Alleinstellungsmerkmal" setzen. Diese ist aber nicht zu finden. Was unter der Regie von Görlach auf die Bühne gebracht wird ist ein Mix der Bühnen in Österreich. Das muss nicht grundsätzlich schlecht sein, aber man "kupfert" meiner Meinung nach die schlechteren Dinge ab. Story naja, Darstellerisch okay und das ganze gemischt mit teilweise grober Unlogik. Leider sind die Dialoge zum Teil unglaublich flach und wenig stimmig - der größte Kritikpunkt.
Zu den "großen" Bühnen:

Auch hier sehe ich die Entwicklung kritisch, hier wird aber durch andere punkte geglänzt. Was ich nur sehr bedenklich finde ist das "familiere Feeling", welches in Dasing vorherrscht, mit der Aufführung zu vermischen. Wenn das Stück schleecht ist (und das war es in Dasing 2006 und 07 absolut) kann man nicht sagen das es klasse war weil die Darsteller sich Zeit nehmen. Wenn ich so argumentiere, dann ist es in Segeberg aufgrund der genialen Atmosphäre immer gigantisch. Ich finde das man durchaus Kritik am Stück üben darf - auch wenn das "drumherum" gelungen war....

LG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wild-west-reporter.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Premiere - Wieder an Karl May vorbei?   

Nach oben Nach unten
 
Premiere - Wieder an Karl May vorbei?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Trumpeter 208 - Mörser Karl in Verladestellung / Diorama in 1/35 - Baubericht
» Timur Vermes - Er ist wieder da
» Lauren Oliver - Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
» Karl-Josefs baubericht zur Victory 1:84
» Mörser Karl u. Tragwagen gebaut von Jogi66

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bühnen in Deutschland :: Dasing-
Gehe zu: